ARGENTINIEN: ARBEITERRECHTE

Argentinische Arbeiter marschieren für Enteignungsgesetz

 
Eine Abordnung der Arbeiter von einigen der etwa 200 wieder besetzten Fabriken Argentiniens demonstrierte am 14. September 2004 in Buenos Aires. Sie forderten, dass die Regierung die Enteignung von Fabriken und anderen bankrotten Unternehmen, die nach dem Kollaps der Wirtschaft des Landes im Dezember 2001 von ihren Eigentümern aufgegeben wurden und unter direkter Arbeiteraufsicht geführt werden, definitiv legalisiert.

Eine Delegation von 170 Aktivisten - 100 Arbeiter der Kachelfabrik Zanon und 70 von sozialen Bewegungen, die die Fabrik unterstützen - fand sich am Morgen in Buenos Aires ein, um zu einem Amtsgericht und zum Nationalkongress zu marschieren, zur Verteidigung vor einer möglichen Räumung Zanons durch die Regierung. [en] [de]. Arbeiter der Druckerei Chilavert, des Bauen Hotels, der Anzugfabrik Brukman, der Druckerei Conforti, von Renacer Elektrik aus Usuhia, der Kliniken Junin und Ados, des Schuhunternehmens Gattic, der Teigwarenfirma Sasetru und verschiedene Organisationen arbeitsloser Arbeiter nahmen an dem Marsch teil.

Nach der Krise am 19. und 20. Dezember 2001 erteilte die argentinische Regierung vielen Arbeitern, die Unternehmen besetzten, befristete Genehmigungen, innerhalb von Büros und Fabriken zu wirken. Doch hatten diese Vereinbarungen eine Begrenzung auf zwei Jahre. Einige der Genehmigungen laufen noch vor Ende 2004 aus. Es ist ungewiss, wie die derzeitige Regierung diesen Konflikt aushandeln wird.

[ Photos: 1 | 2]

[ Argentina Indymedia Features in Spanish, English | Revolutionvideo.org/alavio/ | Zanon | WorkersWithoutBosses.net | The Take | Znet ]

.

add a comment on this article

them time is right to mve twoard a syndicate

ACE 16.Sep.2004 17:27

It looks like a great oppertunity to present
a syndicate model of organization,It sounds like the workers
have some great ideas.You know the right is going too try
some kind of shit though,maybe all those outsorced jobs dont have to be lost.......

direct action gets the goods

ACE 16.Sep.2004 17:31

It looks like the syndicate model of organization
stands a chance.Hope they take this in the
direction it should go and are successful in their
stuggle!!!!!

Gaining Individual Control

Pete 21.Sep.2004 17:50

Hopefully the country of Argentina will fully and completely recognize the accomplishment of individuals, social movements and local ingenuity and reward all involved the salvaged buildings and equipment that were left when large corporations pronounced and sentenced the people of Argentina as economically dead. The quality of life in those areas must have improved in so many ways from people gaining interpersonal skills, enhancing community and building connections that inbetween beings that run deeper than typical hierarchial structures of corporate operation. It is so great that these people men and women together have developed there own enterprises out of "first world" scraps. Someday maybe these factories can contribute to a International Peoples Bartering Economy where producers of goods equitably and sustainably can interact in a way that is more humane than the current currency inequality way of manipulating human labor.

Pete