3

Berlin: Feministische Widerstandstage

 
In Berlin fand heute, Samstag d. 11.9., eine Demo der 'Feministischen Widerstandstage gegen Gewalt gegen Frauen, Rassismus und Sozialabbau' statt, an der sich etwa 250-300 Frauen; Lesben und Transgenders beteiligten. Die Demo zog gegen 12:45 vom Alexanderplatz �ber die Grunerstrasse, M�hlendamm, am Haus der Deutschen Wirtschaft vorbei �ber die Breite Stra�e zur�ck zum Standort der viert�gigen Aktionen am Schlo�platz. Die Demo strahlte gute Laune aus und war durch Redebeitr�ge und Parolen in verschiedenen Sprachen gut zu h�ren. Redebeitr�ge und Transparente wandten sich gegen Rassismus, Polizeigewalt, Sexismus, K�rzungen im Sozialbereich und Hartz-Umstrukturierungen allgemein. Besonders thematisiert wurden immer wieder die besonderen Auswirkungen f�r Frauen, wie beispielsweise ganz konkret die angedrohte Schlie�ung von Frauenh�usern in Berlin und Hamburg, aber auch Schwierigkeiten, die durch neoliberale Stromlinienf�rmigkeit etwa f�r Migrantinnen oder behinderte Frauen entstehen.



Die Aktionstage, die von Donnerstag bis Samstag ihren Mittelpunkt auf dem Berliner Schlo�platz hatten und noch bis Sonntag im Kreuzberger "Chip" stattfinden, haben ein vielf�ltiges Programm mit Aktionen am Reichstag, dezentralen Aktionen, einer Ausstellung "Grenzenlos und Unversch�mt - Zur Lebenssituation von Illegalisierten Frauen", Autokorso, Veranstaltungen, Filmen und Konzert.



Jingle | Beitrag von Radio Z | Artikel bei Indymedia mit Fotos | Aufruf

Redebeitrag: GATS: Privatisierung + ihre Folgen f�r Frauen

41 min R�ckblick (Radio Z)

[article.homepage.prefix]: http://germany.indymedia.org/

[article.addcomment]