Politischer Prozess in Giessen

 

In einem umfangreichen Verfahren - mindestens neun Verhandlungstage f�llen M�rz und April - stehen zwei Aktivisten aus Giessen in zweiter Instanz vor Gericht. Hintergrund ist der regionale, kreative Widerstand der letzten zweieinhalb Jahre. Aufh�nger waren die Ende 2002 verabschiedete "Gefahrenabwehrverordnung" in Giessen, aber auch Wahlen und weitere Themenfelder. Die Angeklagten wollen sich im Prozess offensiv verteidigen und die Repressionsstrategien seitens Politik, Polizei und Justiz demaskieren. Das Verfahren wird durch eine gro�e Veranstaltungsreihe gegen Strafe und Repression begleitet. Teil davon ist eine Dokumentation zu Polizei- und Justizstrategien in Gie�en. Vorab ver�ffentlichte Ausz�ge sorgten im Vorfeld f�r �ffentlichen Wirbel um den der L�ge �berf�hrten CDU-Stadtverordnetenvorsteher Gail.

Berichte zum Prozess und zur Veranstaltungsreihe
Vorstellung der 2. Polizeidokumentation | Bericht zum ersten Prozesstag (10.03.05) | Hintergr�nde und Ereignisse kurz vor dem Prozess

homepage:: http://germany.indymedia.org/

add a comment on this article