Antifaschistischer Protest in Frankfurt/Main

 
 In Frankfurt am Main konnten am 7. Juli 2007 konnten rund 632 Nazis marschieren. Sie wurden beschützt von 8.000 Bullen mit Wasserwerfern, Knüppeln und Fäusten vor mehreren tausend AntifaschistInnen. Die Nazis marschierten in Frankfurt-Hausen zwischen den Autobahnen durch menschenleere Straßen. Als Reaktion gab es Blockaden und militanten Widerstand gegen die Deutsche Bahn, welche den Transport der Nazis gewährleistete und dafür mit rund 300.000 Euro Sachschaden bezahlte. Nazis und Antifas warfen Steine und Flaschen, über 200 Antifas wurden vorübergehend festgenommen. Zeitgleich demonstrierten in Rostock zwischen 800 und 1.000 AntifaschistInnen gegen einen Aufmarsch von etwa 330 Nazis und einen Naziladen im alternativen Viertel Kröpeliner Tor Vorstadt, kurz KTV. Doch auch hier schützten deutsche Polizisten die Faschisten.

Artikel: Vorgeschichte | Günther Saré | Antifaprotest (Videoclip) | Nazianreise | Naziaufmarsch | Naziabreise | Nazis

Antifa: Antifa Koordination Frankfurt (Bericht und Resumé) | Anti-Nazi Koordination Frankfurt | Antifa Frankfurt | Autonome Antifa [f]

homepage:: http://de.indymedia.org/ read more: http://de.indymedia.org/2007/07/187487.shtml

add a comment on this article