"Niemand ist vergessen!"

 
Am 25. Mai 2000 verübten vier Neonazis in Berlin, im Stadtteil Buch, einen brutalen Mord. Dieter Eich, der damals Sozialhilfe empfing, fiel den Neonazis zum Opfer, weil er aus ihrer Sicht ein „Asozialer“ war. Erst schlugen sie ihn in seiner Wohnung zusammen, später erstachen sie ihn, um eine eventuelle Zeugenaussage zu verhindern. Anlässlich des zehnten Todestages von Dieter Eich wird an den Mord erinnert. Am 23. Mai wird darum in Berlin-Buch unter dem Motto „Niemand ist vergessen“ eine Demonstration statAnspruch der Veranstaltungen, der Gedenkdemonstration am 23. Mai und der Gedenkkundgebung am 25.Mai , zu der überregional in Städten wie Rostock, Greifswald, Cottbus, Magdeburg, Potsdam mobilisiert wurde, ist eine umfassende Beschäftigung mit dem Mord und seinen Ursachen. Das Hauptaugenmerk liegt hierbei auf einer kritischen Auseinandersetzung mit der (deutschen) Leistungsgesellschaft, die Arbeit zum höchsten Gut erhebt und somit den Ausschluss von nicht arbeitenden Menschen permanent vorantreibt. Der andauernde Ruf nach mehr Zwang für Erwerbslose, schafft den Rückenwind für die Gewaltexzesse gegen so genannte „Sozialschmarotzer“. Die aktuelle Hartz IV-Debatte, die Behandlung so genannter „Asozialer“ im Nationalsozialismus und die Kritik an der Arbeitsgesellschaft im Allgemeinen sind Schwerpunkt der Veranstaltungen und des Gedenkens. Außerdem soll über die Hintergründe des Mordes sowie die aktuellen rechten Aktivitäten in Buch und Umgebung berichtet werden.

Artikel-Serie:
1. Teil: "Der Mord an Dieter Eich" || 2. Teil: Rechte Gewalt und ein “unpolitischer Messerstoß”? || 3. Teil: „Asozial“ - Über die staatliche Legitimierung zu Morden || 4. Teil: Abwertung und Gewalt gegen „Asoziale“ || ... weitere Folgen

Aufrufe, Bürger_innen-Flyer, Texte:
Bündis-AufrufNiemand ist vergessen!“ || Nachbarschaftsflyer || Aufruf der North East Antifascists (NEA): deutsch // schwedisch // niederländisch // tschechisch // polnisch

Presse:
Aktuelle Presseerklärung zur antifaschistischen Gedenkdemonstration vom 19.05.2010 || Presse aus dem Jahr 2000: Tagesspiegel, 15.11.2000, Prozess gegen Rechtsextrem // Berliner Morgenpost, 15.11.2000, Saufen, raufen - töten // taz, 15.11.2000, Motivsuche bei rechten Tätern

Media:
Mobilisierungsvideo von Leftivsion || Video: Dach-Aktion bei LL-Demo || Gedenken in Buch 2009

Fotos:
Bilder von den Aktionen im Gedenken an Dieter Eich 2000 – 2009

Radio:
Radiointerview bei Radio Corax (18 MB)

Ältere Aufrufe:
2009 NEA || 2008 NEA || 2003 AANO || 2002 AANO

Links:
www.niemand-ist-vergessen.de || nea.antifa.de || siempre antifascista || ... weitere Linkstfinden.

homepage:: http://de.indymedia.org/ read more: http://de.indymedia.org/2010/05/281797.shtml

add a comment on this article